Schweizer Bank Julius Bär bietet zukünftig Krypto-Dienstleistungen an

Die Schweizer Bank Julius Bär ist eine Partnerschaft mit dem Krypto-Startup Seba Crypto AG eingegangen, um ihren Kunden zukünftig Dienstleistungen im Bereich der Digitalen Vermögenswerte anbieten zu können.

Sobald die Seba AG von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA eine entsprechende Lizenz für Banken und Aktienhändler erhält, tritt die Partnerschaft offiziell in Kraft.

Die Bank Julius Bär bietet dann ab diesem Zeitpunkt Verwahrung, Transaktion und Anlage digitaler Vermögenswerte an, wodurch auf die steigende Nachfrage der Kunden reagiert werden soll, die sich vermehrt diese Art der Dienstleistungen wünschen.